Kurz aber knackig …

Juni 18, 2014 von · 9 Kommentare
Veröffentlicht unter: Intervall, Trainings 

Heute hiess es hiess es zwar „nur“ 200m, diese aber jeweils mit 4:00/km, und das 15 mal …

Nun, ich liebe ja grundsätzlich kurze Intervalle, vor allem die ganz kurzen über 100m und 200m. Aber diese 4:00/km kamen mir denn doch etwas zu langsam vor :-) Daher beschloss ich mich auf ein 3:30er einzuschiessen. Ergebnis ? Durchschnitt bei 3:25/km *lol*

Wenn ich mir dabei aber vorstelle, das andere den Marathon mit 2:50/km laufen, komme ich mir dann doch wieder grausam langsam vor …

36° Grad und es wird noch heisser …

Juni 11, 2014 von · 2 Kommentare
Veröffentlicht unter: Intervall, Trainings 

ok, ganz soo heiss ist’s dann doch (noch) nicht. Aber die 30er Marke wurde dennoch geknackt …

aber immerhin war ich heute nicht der Einzige der bei diesen Temperaturen am Trainieren war. Ob’s gesund ist ? Naja, genügend Wasser zu sich nehmen und auf den Körper hören, dann gehts schon. Zwischen durch Pause im Schatten.

Aber das Wetter kann einen doch nicht vom Laufen abhalten … Ha !!

Personal „Bring-Sally-Up“ Challenge

April 25, 2014 von · Kommentieren
Veröffentlicht unter: Rumpfkraft, Trainings 

Ich hab heute wieder mal ein paar dieser „Bring-Sally-Up“-Challenge-Videos aud YouToube angeschaut. Immer wieder lustig wie zum Ende hin immer weniger noch in der Challenge sind und immer mehr zu schauen.
Die brachte mich auf die Frage: „Wie weit käme ich?“.
Schlussendlich sind es ja mit dem OriginalSong von Moby 30 Wiederholungen, und je nach dem wie genau die Up’s ausgeführt werden, und wie die Pause zwischen drin gehalten werden wirds natürlich schwieriger oder einfacher.

Mein aktuelles Ergebnis ? Tragisch…

PushUps: ohne Ablegen zwischen drin ging’s knapp bis Ende erster Durchgang, also 8. Danach war mit Pausen noch vereinzelt einer rauszuholen.
Squats: alle 30 :-)
SitUps/Crunches: no zu testen 😉

Ziel der PersonalChallenge wäre jetzt natürlich auch in den PushUps das ganze Stück durchzustehen …

Die perfekte Welle

April 11, 2014 von · Kommentieren
Veröffentlicht unter: Dauerlauf, Gadgets, Trainings 

Ich hab den Titel von Juli hier einfach mal „geklaut“. Aber er passt doch so ziemlich zu meinem neuen Mizuno Wave Inspire 10, den ich heute zum ersten Mal einlief.
Super Sitz, kein Drücken, nicht zu hart, nicht zu weich … oder eben: perfekt für meine Füsse :-)

Jetzt kommt langsam wieder die Zeit, wo man gern mal sagt: „Es ist zu warm zum Laufen.“ Aber wenn du jetzt aufhörst wegen der Temperatur, läufst du ja bis im September nicht mehr, was ja auch ziemlich doof wäre :-)
Und wer jetzt fleissig durchhält kann dann auch im Hochsommer (falls es einen gibt) bei 35°C durchhalten …

Immer diese Unterbrüche und das bei T-200

April 9, 2014 von · Kommentieren
Veröffentlicht unter: Gadgets, Gesundheit 

Februar 2014: Rippenfraktur wegen Treppensturz – 3 Wochen OffRoad
März 2014: Fussquetschung wegen Sonnenschirmständer – 1 Woche OffRoad

Also für dieses Jahr reicht’s jetzt mit den ZwangsTrainingsPausen, eigentlich würde ich gerne wieder in Form kommen und noch ein paar Läufe bestreiten.

Naja, jedenfalls wird jetzt wieder trainiert und das Beste gehofft :-)

Meine aktuelle Laufplanung sieht momentan folgendes vor:
17.05.2014: SolaStafette (Strecke 09) – 11.3km
ev. 29.05.2014: Flughafenlauf – 17km
30.08.2014: Türlerseelauf – 14km
26.10.2014: SwissCityHMarathon Luzern – 21.1km

 

Ach ja, und einen neuen Schuh hat’s ja auch noch gegeben :-) Der Wave Inspire 8 hat ja doch auch schon seine 1000km drauf. Und da ich mit dem super zufrieden war, gabs den Nachfolger Mizuno Wave Inspire 10.

Happy new Year !!!

Januar 6, 2014 von · 1 Kommentar
Veröffentlicht unter: Dauerlauf, Trainings 

Erst mal an alle ein „Alles gute im neuen Jahr“

Jetzt ist es also da, das Jahr 2014 … und damit natürlich auch ein neues Laufjahr, mit neuen Zielen, neuer Motivation.

Aber um diese zu erreichen muss natürlich wie immer erst wieder der „WeihnachtsSpeck“ und die FerienTrägheit abgeschüttelt werden. Der heutige Lauf hats gezeigt, das hier noch etwas Arbeit vor mir liegt.

RuhePuls: 80, Pace 6:22/km, da muss schon noch etwas gemacht werden und der ewige Kampf mit den überflüssigen Kilos geht auch in eine neue Runde 😉

Mit der Uhr in der Hand ..

November 11, 2013 von · Kommentieren
Veröffentlicht unter: Dauerlauf, Gadgets, Trainings 

..einmal quer durchs Land …

Oder so ähnlich. Nicht ganz durchs Land, aber zumindest meine heutige Einheit musste ich gezwungen mit der Uhr in der Hand, statt am Arm absolvieren. Die neue Garmin Forerunner 610 ist zwar bereits geordert, aber bis die kommt dauert’s noch etwas …

Leider wurde durch die Handhaltung wohl der GPS Empfang etwas beeinträchtigt, so dass meine StandardStrecke heute 600m länger war als gewohnt … zumindest auf dem Papier, bzw. im Speicher. Nach einer manuellen Korrektur kann ich jetzt aber sogar der angegebenen Pace glauben :-)

Der Herbst geht bereits langsam zu Ende

November 8, 2013 von · Kommentieren
Veröffentlicht unter: Dauerlauf, Gadgets, Trainings 

… aber zum Glück bäumte es sich heute und gestern nochmals voll auf, bevor es am Wochenende dann auf 5°C bzw 1°C runter fällt :-(

Beim schönen sonnigen Wetter konnte ich heute super meinen GA2-Lauf durchziehen. Auch wenn die Kondition und Ausdauer noch nicht ganz auf dem Niveau vom Mai sind gehts doch schon wieder ganz ordentlich …

Einziges Problem: jetzt muss leider wieder ne neue PulsUhr her … beim aktuellen ForeRunner 405 hab ich heute das Band raus gerissen. Keine Sorge, das Armband ist noch ganz, aber die Verbindung zur Uhr ist abgebrochen und das kann nun nicht wirklich repariert werden. Garantie war im Februar durch, und Reparatur lohnt sich beim Preis des ForeRunner 610 von 289CHF nicht wirklich.

363: SwisCityMarathon Lucerne

Oktober 28, 2013 von · 4 Kommentare
Veröffentlicht unter: Wettbewerbe 

„MANOR wünscht die einen guten Lauf, Wettervorhersage: bewölkt, windig“ Das SMS vom Vorabend versprach noch super Wetter für den Lauf, doch bereits beim Aufstehen gabs schwarze Wolken und erste Tropfen. Leider änderte sich dies bis zur Ankunft in Luzern eher in die schlechte Richtung, Regenschauer !! Das macht aber einem richtigen Läufer nicht so viel aus, beim Rennen merkt man davor eh nicht mehr viel.

Da mein Ziel ja bei 1:55 lag hab ich mich natürlich schon entsprechend beim PaceMaker eingereiht. Ich musste allerdings nach den ersten Kilometern den PaceMaker überholen um mein Tempo von 5:20 – 5:30 zu halten, ansonsten wäre ich zu langsam geworden. Kurz vor der Allmend in Luzern, also bei km 15 wurde ich dann trotz konstantem Speed plötzlich wieder von ‚meinem‘ PaceMaker überholt. Wahrscheinlich hatte er (sie) ein wenig Zeit aufzuholen 😉

Der Lauf selbst verlief trotz meine etwas ‚schwachen‘ Vorbereitung und des operierten Knies problemlos. Nicht mal eine GehPause musste ich einlegen wie bei den bisherigen Läufen.

Schliesslich konnte ich mit einer Zeit von 1:53:42 durch Ziel laufen: Vorgabe erreicht !

Wie immer war der SwissCityMarathon (ehemals LucerneMarathon) ein super organisierter Event, mit super Stimmung, super ZuschauerUnterstützung, super Musik, super Strecke (ok, die 3 Steigungen an Anfanng müssten trotzdem nicht sein ;-)) Die neue zusätzliche Schleife durch die Altstadt war auch nicht schlecht, ich persönlich hätte sie allerdings am Anfang des Laufen eingebaut, damit auch die Läufer etwas davon haben. Aber nach 19 (bzw. 40) km schaue ich eher nicht mehr so auf die architektonischen Meisterleistungen der Strecke, nach 2km wäre ich eher noch dazu imstande.

Noch zum Titel: Der Countdown wurde bereits neu gestartet, noch 363 Tage Vorbereitung bis am 26.10.2014 !! CU next year @ Lucerne !

2: letztes Training

Oktober 25, 2013 von · 7 Kommentare
Veröffentlicht unter: Countdown, Regeneration, Trainings, Wettbewerbe 

Auch wenns heute nur noch ein gemütliches Joggen war, schliesslich sollte es so kurz vor dem Wettkampf kein intensives Training mehr sein.

Ich fühle mich soweit fit für Luzern und das Knie macht bisher auch super mit … so sollte den vorgenommenen 1:55 auch nichts mehr im Weg stehen …
Vielleicht wirds auch etwas weniger. Meine Idee ist ja immer noch mit 5:30/km zu starten, dieses Tempo durch zu ziehen und dann in der Gegend ums KKL zu schauen was noch so drin liegt mit dem Speed.

Heute wird noch die StartNummer im SchweizerHof geholt und dann heissts DaumenDrücken :-)

CU@SwissCityMarathonLucerne

Nächste Seite »