Rückblick 2012, Ausblick 2013

Januar 14, 2013 von
Veröffentlicht unter: Allgemein, Gesundheit, Wettbewerbe 

Dank des ausgefallenen Weltuntergangs am 21.12 darf ich nun einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr starten und ein paar Aussagen zum neuen LaufJahr 2013 wagen.

Das war 2012:
Der erste Teil des Jahre war natürlich geprägt von der Physiotherapie für meine AchillesSehne. Was für Januar und Februar gerade mal 20minutige lockere Läufe erlaubte, was der allgemeinen Form nicht gerade einen Schub verpasste :-(
Weiterer Höhepunkt Ende Februar: die Geburt von Finja, unsere Kleinen :-) Sie wird nun auch schon bald Jährig und beschert uns viel glückliche, aber auch manchmal stressige Zeiten. Mit der normalisierung der Trainings ab Mai und kleineren Unterbrüchen während der Ferien, gings dann schon mit grossen Schritten auf das JahreHauptEreignis zu, den LucerenHMarathon Ende Oktober. Dazwischen gabs dann noch den traditionellen TürlerseeLauf. Glücklicherweise konnte ich beide Läufe mit neuen BestZeiten abschliessen.

Somit war 2012 ein Jahr mit schwachem Start, guter Mitte und unspektakulärem Schluss …

Und wie wird 2013 ?
Nach dem der Weltuntergang ja nun doch nicht stattgefunden hat, darf das Training natürlich weitergeführt werden. Geplante Läufe sind bisher erst die traditionellen: Türlerseelauf Anfangs September Ende August und der SwissCityHMarathon Lucerne (ehemals LucerneHMarathon) Ende Oktober.
Da der ZKB ZüriLaufCup allerdings die Regelung geändert hat und keine StartNummern mehr verschickt, man dafür bis spätesten eine Stunde vor dem Start vor Ort sein muss um die Nummer abzuholen, ist eine Teilnahme an weiteren ZZLC-Läufen unwahrscheinlich.
Bezüglich der AchillesSehne werde ich weiterhin aufs KinesioTaping setzen (zumindest solange noch Tape vorhanden ist ;-)) Die Schmerzen und Problem sind, wie ich es immer sage, nicht Behindernd, sondern nur Störend. So gesehen könnte ich wieder damit leben, solange es nicht schlimmer wird, aber falls sich ein Weg weg findet, wärs natürlich besser….

 

Ach ja, und ein statistischer Rückblick aufs 2012 gibst natürlich auch wieder: Fact and figures 2012

Kommentare


Einen Kommentar schreiben